The Boxer Rebellion: Ein Versprechen für die Zukunft

In Indie-Kreisen schon lange ein Begriff, haben sie mit ihrem letzten Album «The Cold Still» auch den Mainstream auf sich aufmerksam gemacht. Dabei sind The Boxer Rebellion schon lange ein ganz grosses Versprechen für die moderne Popmusik. Das Porträt einer aussergewöhnlichen Band.

Ihnen wird eine grosse Zukunft vorhergesagt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: The Boxer Rebellion Ihnen wird eine grosse Zukunft vorhergesagt. theboxerrebellion.com

Seit ihrem Debutalbum «Exits» von 2005 sind The Boxer Rebellion ein Geheimtipp. Trotz Interesse einiger Labels ging die Band ihren eigenen, unkonventionellen Weg und veröffentlichte den Nachfolger «Union» 2009 ganz ohne Label - und nur über iTunes, wo sich das Album direkt eine halbe Million mal verkaufte. Spätestens jetzt konnten sich die vier jungen Männer vor den Plattenfirmen nicht mehr retten. «The Cold Still» setzte ihren Weg in Richtung intelligente Popmusik weiter fort.

Direkt ins Ohr

Doch The Boxer Rebellion sind keine gewöhnliche Popband. Im Grunde genommen sind sie eine Rockband, die eine Popband sein will. Und während die Band treibend vorwärts groovt und mit sphärischen Gitarren ganze Flächen voller Melancholie füllt, glänzt Sänger Nathan Nicholson mit wunderschönen Popmelodien, die direkt ins Ohr gehen.

Melodien, welche sich vom Indie-Segment lossagen und wie nebenbei auf die grossen Stadien zielen. Genau mit dieser Gelassenheit und unaufdringlichen Art scharen The Boxer Rebellion immer mehr Fans auf der ganzen Welt um sich.

Die erste Single «Diamonds» ist bereits seit Ende März draussen. Ihr viertes Album «Promises» erscheint am 12. Mai 2013 in den Schweizer Läden und bringt die Band hoffentlich auch endlich wieder zurück in die Schweiz.