Video: Anna Kaenzig covert «Royals» von Lorde

«Wow, die macht wirklich Royals?» - so reagierten wir vor ihrem Besuch im SRF 3 Studio. Die Singer-Songwriterin wagte es. Und überzeugte.

«Royals» ist ein Riesenhit. Und ein verdammt kniffliger Song. «Am Anfang hatte ich Mühe mit ihm - es braucht viel Luft», sagte Anna Kaenzig unmittelbar vor ihrer Perfomance. Doch ihre Stimme hielt durch, die Version der Zürcherin klang wunderschön. Danach war sie bloss ein bisschen rot im Gesicht.

Die 30-Jährige legte sehr viel Gefühl in ihren Auftritt und sang den Song mit geschlossenen Augen. Andere Musiker bringen jeweils Textblätter mit, wenn sie bei Judith Wernli einen Coversong spielen.

Quiz für Hardcore-Fans: Wer findet den Fehler?

Für Anna Kaenzig wäre das nichts. «Ich fühle mich ohne Text viel freier.» Wenn ihr auf der Bühne eine Songzeile entfalle, erfinde sie einfach etwas, verriet sie Judith. Und: «Auch bei «Royals» hat ein Wort gefehlt». Frage an alle Hardcore-Lorde-Fans: Wer erkennt die Textstelle?

Item. Wir wollen sicher nicht auf Details herumreiten. Denn auch auf Twitter war man entzückt und lobte Anna Kaenzig über den grünen Klee.

«Royals» war in mehreren Ländern ein Nummer-1-Hit. Der Song der neuseeländischen Sängerin Lorde kletterte in der Schweizer Hitparade bis auf Platz 3 und hielt sich während 31 Wochen in den Charts.

Das Original: Royals von Lorde