Video: Milow spielt «We Must be Crazy» live bei SRF 3

Nach fünf Jahren nonstop auf Tour hatte der Belgier genug. Er packte seine Sachen und flog nach L.A. Dort wollte der Singer-Songwriter ausspannen, viel schlafen und ohne Druck und Deadlines an neuen Songs arbeiten. Doch es kam ein wenig anders.

Milow hatte vor, in Kalifornien in Ruhe sein viertes Album aufzunehmen. Es wurde allerdings eine Zeit voller Unsicherheit. Ideen prallten aufeinander und er hatte oft Streit mit seinem Produzenten.

Andi Rohrer (vorne) und Milow. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Frisurenvergleich Andi Rohrer (vorne) und Milow. SRF 3

«Ich bin sehr erleichtert, dass alles vorbei ist», erzählte er Andi Rohrer bei seinem Besuch bei SRF 3. Und sagte schmunzelnd: «Ich stehe lieber auf der Bühne als im Studio».

Neues Album Ende März

So oder so. Aus den USA hat der 32-jährige brandneue Songs mit nach Hause gebracht. Das neue Album «Silver Linings» erscheint am Freitag, 28. März.

Milows neue Platte klingt folkiger und recht melancholisch. Die erste Single «We Must Be Crazy» weist bereits in diese Richtung. Es ist eine berührende, gefühlvolle Popnummer - noch berührender und gefühlvoller in der Live-Version bei SRF 3.