Zum Inhalt springen
Inhalt

Glocken der Heimat Bern-Bümpliz, reformierte Kirche

Freundliches Dreiergeläut, dessen Glocken auf unterschiedlichste Weise sehr geschichtsbewusste Inschriften wiedergeben.

Legende: Audio Glockengeläut der reformierten Kirche in Bern-Bümpliz abspielen. Laufzeit 09:06 Minuten.
09:06 min, aus Glocken vom 17.01.2014.

Von der kleinsten, ursprünglich 1771 gegossenen Glocke wurden die Inschrift und die Glockenzier anlässlich des Neugusses 1909 übernommen. Die mittlere Glocke nennt als Gussdatum das „Jahr der Theuerung 1847“ und gibt – noch kurz vor Einführung des Schweizer Frankens – damalige Batzen-Preise für Dinkel, Brot und Erdäpfel an. Die grosse Glocke liefert einwohnerstatistische Anhaltspunkte ihrer Gusszeit 1909 und trägt ausserdem eine sehr schöne, farbig gefasste Ranken- und Wappenzier, gestaltet von dem in Bümpliz wohnhaften Berner Münsterbaumeister und Architekten Karl Indermühle.

Glockendetails

OrtBern-Bümpliz BE
ObjektKirche
Konfessionreformiert
Aufnahme2012
SchlagtonNameGewichtGussjahrGiesser
es'1909H. Rüetschi, Aarau
ges'1847Jakob Rüetschi, Aarau
as'1909H. Rüetschi, Aarau
Total2904 kg