Chur, Stadtkirche St. Martin

Mächtiges harmonisches As-Dur-Geläut der wohl bedeutendsten Giesserei des Kantons Graubünden.

Die Gebrüder Theus nahmen nach 1870 den zwischenzeitlich aufgegebenen Betrieb ihres Vorfahrs wieder auf und gossen für den Kanton zahlreiche Gesamtgeläute. Für den üppigen Schmuck der grossen Glocke sammelten die Giesser viele unterschiedliche Ziermodelle zusammen.

Glockendetails

OrtChur GR
KircheSt. Martin
Konfessionreformiert
Aufnahme1993
SchlagtonName/PatronGewichtGussjahrGiesser
as°Grosse Glocke4931 kg1898Gebr. Theus, Felsberg
c'Mittagsglocke2627 kg1898Gebr. Theus, Felsberg
es'Toten- oder Begräbnisglocke1475 kg1898Gebr. Theus, Felsberg
as'Kleine Glocke624 kg1898Gebr. Theus, Felsberg
c"Kleinste Glocke364 kg1898Gebr. Theus, Felsberg