Engelberg, Stiftskirche

Mächtiges pentatonisches Geläut des in den 1960er-Jahren sehr erfolgreichen Giessers Emil Eschmann.

Es handelt sich bereits um das dritte, vollständig neu gegossene Gesamtgeläut des Klosters; aus einem früheren Bestand ist noch eine Glocke im Klosterhof abgestellt.

Die heutigen Glocken zeigen in Bild und Schrift eine markige, moderne Glockenzier, die dem damaligen Geschmack sehr gut entsprach.

Glockendetails

OrtEngelberg OW
Kirche Stiftskirche(Benediktinerabtei)
Konfessionkatholisch
Aufnahme1964
SchlagtonName/PatronGewichtGussjahrGiesser
gis°Dreifaltigkeitsglocke4810 kg1964Emil Eschmann, Rickenbach b. Wil
Kreuzglocke2890 kg1964Emil Eschmann, Rickenbach b. Wil
cis'Muttergottesglocke2010 kg1964Emil Eschmann, Rickenbach b. Wil
dis'Engelsglocke1430 kg1964Emil Eschmann, Rickenbach b. Wil
fis'Johannesglocke840 kg1964Emil Eschmann, Rickenbach b. Wil
gis'Apostelglocke580 kg1964Emil Eschmann, Rickenbach b. Wil
h'Benediktusglocke360 kg1964Emil Eschmann, Rickenbach b. Wil