Giswil, St. Laurentius

Ein hochinteressantes Ensemble mit zwei bemerkenswerten historischen Glocken selten anzutreffender Giesser. Trotz ihrer gemeinsamen Entstehungszeit Ende des 17. Jahrhunderts gehören sie ganz verschiedenen Traditionen an.

Die Grundglocke wurde von Zofinger Giessern hergestellt, die kleinere stammt von Wandergiessern aus Lothringen und unterscheidet sich in ihrer Zier, Form und Musikalität stark von der Grösseren.

Durch die Ergänzung 1967 wurde das Geläut etwas ‚homogenisiert': Die zwei ehemals kleinsten Glocken stehen nun vor der Kirche, die beiden grossen wurden tonlich korrigiert und das ganze Geläut an stählerne Armaturen gehängt.

Glockendetails

OrtGiswil OW
ObjektKirche St. Laurentius
Konfessionkatholisch
Aufnahme1998
SchlagtonNameGewichtGussjahrGiesser
cis'ca. 2000 kg1685Daniel Sprüngli u. Johannes Schumacher
dis'Laurentiusglockeca. 1200 kg1670Claude u. Johannes I. und Johannes II. Rosier
fis'Bruderklausenglockeca. 750 kg1967H. Rüetschi AG, Aarau
gis'Josefsglockeca. 500 kg1967H. Rüetschi AG, Aarau
ais'Barbaraglocke, Katharinenglockeca. 330 kg1967H. Rüetschi AG, Aarau