Grenchen, St. Eusebius

Stattliches und glockenreiches Geläut, dessen Geschichte für die wechselnden Vorlieben von Tonmotiven bezeichnend ist: Das 1890 gegossene Dur-Akkordgeläute wurde in den 1930er-Jahren ergänzt, vergrössert und mit Melodietönen für die Pentatonik «aufgefüllt».

Die grosse Glocke ist eindrücklich gestaltet: Man verzichtete auf die üblichen horizontalen Stege und schmückte die gesamte Flanke mit einem mächtigen Christkönigs-Relief - einem Motiv, das seit der Einführung dieses katholischen Festes 1925 sehr beliebt war.

Glockendetails

OrtGrenchen SO
ObjektSt. Eusebius
Konfessionkatholisch
Aufnahme2004
SchlagtonNameGewichtGussjahrGiesser
Christkönigsglocke4110 kg1936H. Rüetschi AG, Aarau
c'Dreifaltigkeitsglocke2150 kg1890H. Rüetschi, Aarau
d'Bruder Klaus-Glocke1645 kg1936H. Rüetschi AG, Aarau
e'Marienglocke1100 kg1890H. Rüetschi, Aarau
g'Sterbeglocke650 kg1890H. Rüetschi, Aarau
a'Josephsglocke518 kg1936H. Rüetschi AG, Aarau
c"Schutzengelglocke282 kg1936H. Rüetschi AG, Aarau