Luzern, Stiftskirche St. Leodegar im Hof

Eindrückliches Geläut mit teilweise engen Tonabständen und unverwechselbarem Charakter.

Die sechs grossen Glocken von 1633 sind reichlich mit Dekor und Heiligenreliefs versehen und bilden landesweit eines der ältesten und schwersten einheitlichen Ensembles, wie es auch weltweit nur sehr selten anzutreffen ist.

Die beiden kleinsten Glocken sind noch deutlich älter, kamen aber erst später aus anderen Luzerner Türmen zum Geläut hinzu.

Glockendetails

OrtLuzern
KircheStiftskirche St. Leodegar im Hof
Konfessionkatholisch
Aufnahme1997
SchlagtonName/PatronGewichtGussjahrGiesser
St. Joder- & Rochusglockeca. 5250 kg1633Simon Michelin, Nicolaus Subtil, Caspar Delson, Lothringen
Apostelglockeca. 3750 kg1633Simon Michelin, Nicolaus Subtil, Caspar Delson, Lothringen
Wetterglockeca. 2800 kg1633Simon Michelin, Nicolaus Subtil, Caspar Delson, Lothringen
c'Festglockeca. 2300 kg1633Simon Michelin, Nicolaus Subtil, Caspar Delson, Lothringen
cis'Katechesglockeca. 1550 kg1633Simon Michelin, Nicolaus Subtil, Caspar Delson, Lothringen
dis'Betglockeca. 1120 kg1633Simon Michelin, Nicolaus Subtil, Caspar Delson, Lothringen
f'Museggglockeca. 1260 kg1381Kupferschmied, Luzern (?)
g'Maiglockeca. 730 kg14. Jh.