Tafers, St. Martin

Sehr charaktervolles Geläut mit vier Glocken unterschiedlicher Herkunft.

Vor allem die grosse Glocke mit ihrem Girlandenschmuck ist nicht nur aufgrund ihres Alters bedeutungsvoll, sondern sie ist auch das grösste und schönste Werk des Franz Bartholomäus Reiff und zugleich eines Freiburger Giessers überhaupt - von der vom 15. bis ins 19. Jahrhundert blühenden Freiburger Giessertätigkeit blieb kein tontieferes Werk erhalten.

Schon mehrfach gab es in Tafers Pläne, dem Geläut noch eine grössere Grundglocke hinzuzufügen, und entsprechend ist auch der in der Nachkriegszeit erneuerte Stahlglockenstuhl bereits dafür ausgelegt worden.

Glockendetails

OrtTafers FR
ObjektKirche St. Martin
Konfessionkatholisch
Aufnahme2007
SchlagtonNameGewichtGussjahrGiesser
c'2200 kg1650Frantz Bartholomäus Reiff, Fribourg
d'1597 kg1949H. Rüetschi AG, Aarau
f'1000 kg1810Dreffet u. Tréboux, Vevey
g'1965Emil Eschmann, Rickenbach b. Wil