Zum Inhalt springen

Header

Audio
Du hast ja Tränen in den Augen
abspielen. Laufzeit 04:50 Minuten.
Inhalt

Bobby Solo Schummelnder Teenie-Schwarm

Eigentlich war Bobby Solo mit «Una lacrima sul viso» der grosse Favorit beim italienischen Gesangsfestival 1964 in San Remo. Aber man kam ihm beim Schummeln auf die Schliche.

Bobby sah nicht nur gut aus, er konnte auch komponieren. Mit seinem Lied «Una Lacrima sul Viso» hatte er einen Schmachtfetzen geschrieben, der das Potenzial dazu hatte, beim berühmten Gesangswettbewerb in Sam Remo zu triumphieren. Hinzu kamen sein cooler Rockabilly-Look und die samtweiche Stimme, die unweigerlich an den angesagten Elvis Presley erinnerten.

Fehlende Anforderungen

Um am Wettbewerb teilnehmen zu können, musste der Komponist allerdings dem italienischen Autoren- und Verlegerverband angehören. Das traf bei Bobby nicht zu. Kurzerhand gab er deshalb den Namen seines Orchesterleiters an, der diese Anforderungen erfüllte.

Die nächste Hürde war seine Stimme, die am Tag des Wettbewerbs wegen einer Entzündung versagte. Bobby nutzte deshalb ein Vollplayback, was verboten war. Als man seine Schummeleien bemerkte, wurde er sofort disqualifiziert.

Glück im Unglück

Für die Medien war die Geschichte des schummelnden Teenie-Schwarms ein gefundenes Fressen. Vom ganzen Presserummel konnte Bobby aber nur profitieren. Sein Schmachtfetzen «Una lacrima sul viso» scheiterte zwar beim Gesangsfestival, landete dafür aber direkt in der Hitparade und war sein Durchbruch für eine lang anhaltende Karriere.

Information

Auch auf Deutsch brachte Bobby Solo einige seiner weiteren Schlager heraus. Aus «Una lacrima sul viso» wurde beispielsweise «Du hast ja Tränen in den Augen».

Stars und Hits im Rampenlicht

Box aufklappenBox zuklappen
Stars und Hits im Rampenlicht

Im «Schlagermosaik» nimmt Roger De Win jeden Montag einen Schlagertitel unter die Lupe und bringt interessante Fakten ans Licht.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen