Zum Inhalt springen

Schlagermosaik Gilbert spielt noch in der zweiten Liga

In der Schlagerwelt gibt es wohl nur Wenige, die über eine solch eindrückliche und wiedererkennbare Stimme wie Gilbert verfügen. Leidenschaft gepaart mit Charakterstärke machen laut unserem Schlagerexperten Roger De Win den Unterschied – dennoch fehlt Gilbert noch etwas zum grossen Durchbruch.

Legende: Audio Gilbert fehlt das Quäntchen Glück abspielen.
2:53 min

Lieder, die berühren, sind ein weiteres Nonplusultra des Tirolers. Die Texte dazu stammen jeweils aus seiner Feder. Damit hebt sich Gilbert deutlich von der grossen Masse ab. Sein Mix aus Rock, Pop und Schlager ist sehr gefragt. Dennoch spielt er nicht in der obersten Liga wie ein Matthias Reim oder ein Nik P. mit. Was also läuft falsch?

Ein kleines bisschen Glück

Zum Durchbruch fehlte Gilbert bis jetzt schlichtweg das Glück am richtigen Moment am richtigen Ort mit den richtigen Menschen zu sein. So hart es klingt: Qualität allein ist noch kein Garant für den Erfolg. Hinzu kommt, dass Gilbert aufgrund eines Zeckenbisses an Borreliose erkrankte. Die Krankheit bremste ihn aus.

Mittlerweile hat er das Schlimmste hinter sich gelassen und startet wieder durch. Sein neues Album «Tausend Raketen» ist jedenfalls ein Ohrenschmaus. «Man will es einfach von A bis Z durchhören», meint Roger De Win dazu. Vor allem der Titel «Mein Herz das schlägt schneller» geht direkt ins Ohr und die Beine.