«Hallo Tanja» – das ungeschminkte Ich von Michelle

«Ich liebe und brauche die Musik, aber sie ist nicht mein Lebensmittelpunkt», sagt die deutsche Schlagersängerin Michelle. Doch wenn sie sich nach ihren Auftritten abschminkt und in ihre Jeans schlüpft, dann ist sie einfach nur Tanja Hewer – eine starke Frau, die mutig durchs Leben schreitet.

Imagepflege ist fast alles im Showgeschäft. Doch ab und zu gewähren Stars und Sternchen den Fans einen Blick auf ihr wahres Ich. Schlagersängerin Michelle hat dies vor elf Jahren mit dem Lied «Hallo Tanja» getan. Es ist ein Dialog zwischen ihr als glamouröser Star auf der Bühne und ihrem wahren, ungeschminkten, verletzlichen Ich. «Wenn ich ‹Hallo Tanja› bei meinen Konzerten singe, dann verlangt keiner mehr eine Zugabe, denn dann ist einfach alles gesagt», hat Michelle einmal Schlagerexperte Roger De Win erzählt.

Abseits der Showbühne

Wenn das Rampenlicht erlischt, kehrt Michelle dem oberflächlichen Showgeschäft den Rücken und ist einfach nur Tanja. Eine ganz normale Frau, die ihr Zuhause geniesst, ungeschminkt, in Jogginghosen und Hausschlappen.

Showgeschäft und Privatleben in einem gesunden Gleichgewicht zu halten, bezeichnete die Schlagersängerin immer als Herausforderung. Wichtiger als die Musik sind Michelle ihr Familie und ihre Freunde: «Ich habe genau zwei Freunde, die immer für mich da sind und für die ich durchs Feuer gehe. Alles andere ist ein Kommen und Gehen.»