Zum Inhalt springen

Karel Gott und Darinka Ein Lichtstrahl vereint zwei Welten

«Fang das Licht» zählt zu den grössten Schlagerevergreens der 1980er-Jahre. Die Message über Hoffnung und Liebe berührte die Massen und bescherte dem Duo Karel Gott und Darinka Ruhm und Ehre. Ursprünglich hatte das Lied aber einen politischen Hintergrund.

Legende: Audio Ein Lichtstrahl vereint zwei Welten abspielen. Laufzeit 04:26 Minuten.
04:26 min, aus Audio MW vom 29.08.2018.

Die Tschechoslowakei befand sich in den 1980er-Jahren im Zwiespalt. Der slowakische Landesteil wollte sich vom tschechischen loslösen und sich emanzipieren. Im tschechischen Landesteil wiederum wurde der slowakische als entwicklungsbedürftig belächelt.

Musikalische Versöhnung

Ein findiger Komponist hatte die Idee, die beiden Landesteile musikalisch zu versöhnen und schrieb daher den Titel «Zvonky štěstí» (Glocken des Glücks). Als tschechischer Interpret wurde Karel Gott, und als slowakische Duettpartnerin die damals zwölfjährige Darinka Rolincov, ausgewählt.

Diese Wahl hatte noch einen weiteren Grund: Gott stand für die reife, tschechische Seite und Darinka verkörperte den unschuldigen und gleichzeitig unerfahrenen slowakischen Counterpart. Was beide Teile im Lied vereint, ist die Leidenschaft für den Gesang und das Glücklichsein.

Auf Deutsch wird alles anders

Für den deutschen Markt wurde die politische Komponente über den Haufen geworfen. Man beschränkte sich auf die Harmonie zweier Generationen, die sich, was ihre Haltung der Liebe und Träumen gegenüber anbelangt, wiederfinden.

Stars und Hits im Rampenlicht

Stars und Hits im Rampenlicht

Im «Schlagermosaik» nimmt Roger De Win jeden Montag einen Schlagertitel unter die Lupe und bringt interessante Fakten ans Licht.