Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Das gibt’s nur einmal, das kommt nie wieder» von Lilian Harvey im «Schlagermosaik»
abspielen. Laufzeit 04:48 Minuten.
Inhalt

Lilian Harvey Ein Hit in zehn Minuten

Das lebensbejahende «Das gibt’s nur einmal, das kommt nie wieder» ist ein Lied, für welches Texter und Komponist gerade einmal zehn Minuten brauchten, bis es im Kasten war. Gleich anschliessend nagte an den zwei Schöpfern aber das schlechte Gewissen.

Die Filmproduktionsfirma UFA beauftragt den Komponisten Richard Heymann und den Textautor Robert Gilbert 1931 damit, für ihren nächsten Film «Der Kongress tanzt» ein motivierendes und optimistisches Lied zu schreiben. Anfangs tun sich die beiden schwer damit. Als Gilbert beinahe schon resigniert den Titel «Das gibt’s nur einmal, das kommt nie wieder» vorschlägt, geht es blitzschnell. Binnen zehn Minuten sind der restliche Text und eine passende Melodie dazu komponiert.

Schnellschuss und Gewissensbisse

Instinktiv sind sich die beiden sicher, damit einen Hit zu landen. Dann aber erschleicht sie ein mulmiges Gefühl. Irgendwie kommt ihnen die Melodie bekannt vor. Hatten sie sich etwa unbewusst zu einer Kopie hinreissen lassen? Sosehr sie sich auch bemühen, fällt ihnen das vermeintliche Original aber nicht ein.

Wer hat's gesungen?

Gleich am nächsten Tag stellen sie ihr Werk allen ihnen bekannten Musikverlagen vor. Im Hinterkopf lauert dabei immer die Angst, ihr Lied könnte sich als Plagiat entpuppten. Entsprechende Reaktionen bleiben aber aus. Vielmehr erhalten sie lauter begeisterte Rückmeldungen, allen voran jene des Filmproduzenten Erich Pommer.

Das wird der Mittelpunkt meines ungeborenen Films
Autor: Erich Pommer

Topaktuell wie eh und je

Die euphorische Nachricht im Sinne von «Carpe Diem» zieht letztlich auch das Publikum in ihren Bann. Bis heute hat sich daran nichts geändert. «Nutze den Tag, lebe den Augenblick» ist ein Thema, welches momentan auch im Schlager wieder sehr gefragt ist – und gerade in schwierigen Zeiten wie der aktuellen Corona-Krise natürlich sowieso.

Stars und Hits im Rampenlicht

Stars und Hits im Rampenlicht

Im «Schlagermosaik» nimmt Roger De Win jeden Montag einen Schlagertitel unter die Lupe und bringt interessante Fakten ans Licht.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen