Zum Inhalt springen
Inhalt

Maite Kelly Dazu kann Roland Kaiser nicht nein sagen

Mit einem «Du ich muss mit Dir reden» fängt alles an. Maite Kelly ist bekanntlich nicht auf den Mund gefallen, aber was sie Schlagerstar Roland Kaiser anschliessend an den Kopf wirft, kann man durchaus als frech bezeichnen. Dieser sieht es allerdings eher als Glücksgriff.

Legende: Video Schlagermosaik abspielen. Laufzeit 03:31 Minuten.
Aus Radio SRF Musikwelle vom 20.02.2018.

«Deine Show war ja gut, aber mit deiner aktuellen Musik kann ich überhaupt nichts mehr anfangen», gesteht Maite ihrem Schlagerkollegen nach einem seiner Auftritte. So mancher Schlagerstar in der Liga von Roland Kaisers hätte eine solche Bemerkung als klaren Affront empfunden. Und Roland? Er erwidert ganz gelassen: «Was soll ich nun tun?»

Maite kann nicht warten

Maites Antwort lässt nicht lange auf sich warten. Sie schlägt Roland vor, sie für ihn ein paar Songs schreiben zu lassen. Gesagt getan. Sechs Lieder lässt sich die kecke Blondine einfallen. Als sie die zündende Idee zu «Warum hast Du nicht nein gesagt» hat, ist sie so davon begeistert, dass sie nicht mehr länger warten kann. Um 09:30 zückt sie das Telefon und überrascht Roland mit einem morgendlichen Ständchen.

Roland ist sofort klar, dass es sich bei dieser Melodie um einen Glücksgriff handelt – ein Hit, wie er nur alle zehn Jahre vorkommt. Laut «SRF Musikwelle»-Schlagerexperte Roger De Win könnte sich «Warum hast Du nicht nein gesagt» sogar zum Evergreen entwickeln. Fakt ist, dass der Schlager nicht nur Maites und Rolands Karriere beflügelte, sondern sich auch im Internet zum viralen Hit entwickelt. Alleine auf Youtube wurde «Warum hast Du nicht nein gesagt» über 64 Millionen Mal angeklickt.

Stars und Hits im Rampenlicht

Stars und Hits im Rampenlicht

Im «Schlagermosaik» nimmt Roger De Win jeden Montag einen Schlagertitel unter die Lupe und bringt interessante Fakten ans Licht.