Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Der Nippel» von Mike Krüger im «Schlagermosaik»
abspielen. Laufzeit 03:55 Minuten.
Inhalt

Mike Krüger Von der Wurst zum Schunkelhit

Mit «Der Nippel» wollte sich Mike Krüger über mühsame Verpackungen und Bedienungsanleitungen lustig machen. Damit landete er tatsächlich einen Volltreffer. Die Idee dazu hatte er an einer Autobahnraststätte.

Es soll tatsächlich Menschen geben, die gerne Möbel zusammenbauen. Mike Krüger zählt wohl nicht dazu. Nur schon eine Tüte Senf zu öffnen, raubt ihm den letzten Nerv. Gut, vielleicht ist das jetzt etwas zu übertrieben. Aber Mike ärgerte sich 1979 immerhin so sehr über eine Senftube, dass er deswegen seinen grössten Hit schrieb.

Senfflecken auf dem Shirt

Zugetragen hatte sich das Malheur an einer Autobahnraststätte. Krüger bestellte sich eine Wurst. Der Senf dazu landete dann allerdings nicht auf dem Teller, sondern auf seinem Shirt. «Lied über bekloppte Verschlüsse machen», hielt er anschliessend auf seinem Diktiergerät fest. Dies war die Geburtsstunde für «Der Nippel».

Ich ahnte, dass ich da ein ganz dickes Ei gelegt hatte.
Autor: Mike Krüger

Härtetest bei Friseuren

Eine Gitarre als Begleitung reichte aus, die Melodie ging ins Ohr und der Text war eingängig. Fehlte nur noch der Härtetest beim Publikum. Den absolvierte «Der Nippel» mit Bravour an einer Gala für Friseure. Diese klatschten und sangen begeistert mit. Da war Mike klar, dass er mit «Der Nippel» goldrichtig lag. Sein Hit landete sogar auf Platz 1 in der deutschen und Platz 3 in der Schweizer Hitparade.

Klamauk von gestern

Schlagerexperte Roger De Win gefällt, wie einfach gestrickt und dennoch wirkungsvoll «Der Nippel» ist. Aus heutiger Sicht würde der Text wohl nicht mehr funktionieren. Dafür ist er zu platt und der Humor zu plump – Klamauk halt, wie er in den 1980er-Jahren durchaus angesagt war.

Stars und Hits im Rampenlicht

Stars und Hits im Rampenlicht

Im «Schlagermosaik» nimmt Roger De Win jeden Montag einen Schlagertitel unter die Lupe und bringt interessante Fakten ans Licht.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen