Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Hey Mama»
abspielen. Laufzeit 05:15 Minuten.
Inhalt

Peter Sue und Marc Mama war wegweisend

Zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sein – so umschreibt man das gewisse Quäntchen Glück, das man als Künstler oder Künstlerin für eine Karriere benötigt. Bei Peter Sue und Marc war es die Begegnung mit Liedermacher Rolf Zuckowski. Er wiederum brachte Mama mit ins Spiel.

Mitte der 1970er-Jahre befinden sich Peter Sue und Marc in Hamburg. Sie sind gerade dabei ein neues Album aufzunehmen. Bis dato konnte das Trio zwar schon einen Sieg in einer Casting Show im Westschweizer Fernsehen verbuchen,der grosse Erfolg blieb aber noch aus.

Texten kann er auch noch

Im Tonstudio begegnen sie einem jungen Assistenten eines Musiverlags. Er stellt sich als Rolf Zuckowski vor, der nebenbei auch Lieder schreibt. Als er Peter Reber nach einem anstrengenden Tag im Tonstudio zurück ins Hotel fährt, klagt dieser über eine Melodie zu der ihm einfach keine passenden Worte einfallen. Rolf schlägt eine Zusammenarbeit vor und liefert am nächsten Tag prompt den Text zu «Hey Mama»

Unscheinbare Melodie – grosse Wirkung

Die Melodie selber klingt zwar völlig unscheinbar und schafft es auch nicht, als Single ausgekoppelt zu werden. Dafür ebnet sie den Weg für eine jahrelange, erfolgreichen Zusammenarbeit. Zuckowski und Reber ergänzen sich als Produzenten und Komponisten perfekt. Eine Zusammenarbeit, von der Peter Reber nach wie vor schwärmt, und die er als Grundstein für den Erfolg des Trios bezeichnet.

Mann mit grauen Haaren und Gitarre in der Hand steht vor Baum.
Legende: Zu Rolf Zuckowski pflegt Peter Reber nach wie vor eine sehr enge Freundschaft. Keystone

Du da, in der Weihnachtsbäckerei

Als Peter Sue und Marc sich 1981 auflösen, startet Zuckowski seinerseits als Liedermacher erst richtig durch. So tritt er mit Rolf und seine Freunde in Erscheinung und liefertHits wie «Und ganz doll mich«, «Du da im Radio» oder «In der Weihnachtsbäckerei». Seine zahlreichen Tonträger, die speziell auf Kinder zugeschnitten sind, verkaufen sich millionenfach.

Stars und Hits im Rampenlicht

Stars und Hits im Rampenlicht

Im «Schlagermosaik» nimmt Roger De Win jeden Montag einen Schlagertitel unter die Lupe und bringt interessante Fakten ans Licht.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen