Zum Inhalt springen

Header

Audio
«100 Jahre sind noch nicht genug» von Randolph Rose im «Schlagermosaik»
abspielen. Laufzeit 04:07 Minuten.
Inhalt

Randolph Rose Zweite Chance als Trittbrettfahrer

In den 1970er-Jahren war Schlagersänger Randolph Rose zwar öfters zu Gast im TV bei Dieter Thomas Heck. Seine Karriere wollte jedoch nie wirklich durchstarten. Dank Ramon Roselly, dem Gewinner von «Deutschland sucht den Superstar», wird einer seiner alten Songs nun plötzlich zum Hit.

«100 Jahre sind noch nicht genug von Randolph Rose ist mein Song», erklärt Ramon Roselly, als er 2020 vor die versammelte Jury von «Deutschland sucht den Superstar» tritt. Randolph wer? Dieselbe Frage werden sich wohl die meisten TV-Zuschauerinnen und Zuschauer auch gestellt haben. Einzig Dieter Bohlen kann sich an den Schlagersänger aus vergangenen Zeiten erinnern.

Unbekannter Titel wird zum Casting-Hit

Während Ramon die Jury als Nächstes mit seiner Hammerstimme verblüfft, klingelt bei Randolph Zuhause das Telefon heiss. Auch er selbst kann es kaum fassen, dass ein Casting-Teilnehmer ausgerechnet sein Lied ausgesucht hat. Noch dazu, weil «100 Jahre sind noch nicht genug» einer seiner weniger bekannten Titel ist.

Falls sich überhaupt noch jemand an Randolph erinnern kann, dann wohl am ehesten für seine frühen Erfolge aus den 1970er-Jahren wie «Sylvias Mutter» oder «Silvermoon Baby» – beides im Übrigen Cover-Versionen.

Hype kommt genau richtig

Obwohl seine Karriere nie wirklich anziehen wollte, sang Randolph immer weiter und brachte auch immer wieder Singles auf den Markt. «100 Jahre sind noch nicht genug» klingt übrigens sehr Retro, ist allerdings erst 2008 erschienen. Der aktuelle Wirbel um ihn und seinen Song kommt Rose gleich doppelt gelegen. 2020 feiert er nämlich sein Bühnenjubiläum und bringt eine entsprechende Jubiläums-CD heraus.

Die «Retourkutsche»

Während «DSDS»-Sieger Ramon Roselly Randolphs Schlager «100 Jahre sind noch zu kurz» auf seinem Album covert, tut es ihm Randolph übrigens gleich und covert Ramons Siegersong und Nummer 1-Hit «Eine Nacht». Tatsächlich ein genialer Schachzug!

Stars und Hits im Rampenlicht

Stars und Hits im Rampenlicht

Im «Schlagermosaik» nimmt Roger De Win jeden Montag einen Schlagertitel unter die Lupe und bringt interessante Fakten ans Licht.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen