Roland Kaiser bricht 1982 mit einem Tabu

Was, wenn man die Frau eines guten Freundes begehrt? Darf man ihr das sagen? Roland Kaiser tat es 1982 im Lied «Manchmal möchte ich schon mit dir». Das sei «unmoralisch» meinte die Plattenfirma und wies den Schlager zuerst zurück.

«Manchmal möchte ich schon mit dir» ist einer der bekanntesten Titel von Roland Kaiser. «Das Lied bietet alles, was Roland Kaiser ausmacht», meint Schlagerexperte Roger de Win. Es habe eine eingängige Melodie, einen eindeutigen Text und eine Instrumentierung, die zum Tanzen einlade.

Nur davon träumen

Der eindeutige Text war 1982 ein Tabubruch. Mit der Partnerin eines anderen flirten und sich zu wünschen, dass daraus mehr wird: Das geht gar nicht, meinte die Plattenfirma. «Ich tue es ja gar nicht, ich möchte nur», leistete Roland Kaiser wirkungsvolle Überzeugungsarbeit.

Heute ist «Manchmal möchte ich schon mit dir» ein Schlager-Evergreen. «Ein Lied, das die Schlagermusik enorm bereichert und seinen Charme nie verlieren wird», meint Roger de Win.

Andere träumen auch

Den Schlager gibt es inzwischen in verschiedenen Coverversionen. So haben zum Beispiel auch Bernd Clüver, Dieter Thomas Kuhn oder Frank Zander mit «Manchmal möchte ich schon mit dir» ihre geheimen Wünsche nach aussen gekehrt.

Sendung zu diesem Artikel