Zum Inhalt springen
Inhalt

Schlagermosaik Eine deutsche Melodie wird in Amerika zum Welthit

Dass amerikanische Hits in Europa Erfolg haben, kommt häufig vor. Aber es geht auch umgekehrt. «Spanish Eyes» zum Beispiel entstand während eines Sturms in Norddeutschland und wurde in Amerika zum Welthit. Die Geschichte dazu kennt Schlagerexperte Roger De Win.

Legende: Audio Die Geschichte zu «Spanisch Eyes» (inkl. deutsche Version vor Rudi Schuricke) abspielen. Laufzeit 05:50 Minuten.
05:50 min, aus Audio MW vom 13.08.2018.

Elvis, Peter Alexander, Freddy Quinn, Ricky King, Roland Kaiser oder Nana Mouskouri: Sie alle sangen «Spanish Eyes». Berühmt wurde es aber dank dem amerikanischen Sänger Al Martino.

Der Wind schenkt ein Lied

Die Melodie flog Bert Kaempfert 1964 im wahrsten Sinne des Wortes zu. Der deutsche Komponist sass in einem Haus im Norden von Deutschland vor einem Teller Spaghetti. Draussen tobte ein Sturm mit Windstärke 8 und inspirierte ihn zum Titel «Mond über Neapel».

Diese Komposition schickte Kaempfert seiner amerikanischen Plattenfirma. Das Stück gefiel, sollte aber einen spanischen Titel erhalten. Aus «Mond über Neapel» wurde nach «Moon over Naples» schliesslich «Spanish Eyes» und dank Al Martino zum Welthit.

Die deutsche Version von «Spanish Eyes» heisst «Rot ist der Wein» und wurde von vielen grossen Schlagerstars gesungen. Eine Version, die Schlagerexperte Roger De Win besonders gefällt, ist die von Rudi Schuricke.

Stars und Hits im Rampenlicht

Stars und Hits im Rampenlicht

Im «Schlagermosaik» nimmt Roger De Win jeden Montag einen Schlagertitel unter die Lupe und bringt interessante Fakten ans Licht.