«Sex ist meine liebste Beschäftigung nebst der Musik»

Interviewpartner, die kein Blatt vor den Mund nehmen, sind uns die Liebsten. Kele Okereke von Bloc Party ist so einer. Egal, ob es um sein Mami, Sex oder seine aktuelle Hasserfindung – «Pokémon Go» – geht.

Was wäre Kele Okereke ohne sein Mami! Der Sänger von Bloc Party plauderte schon über seine Mutter, bevor das Interview überhaupt begonnen hatte. Denn nach unserem Kompliment für sein Hemd, verriet er gleich, dass es zerrissen gewesen sei, doch seine Mutter es am Wochenende für ihn wieder zusammengenäht hätte. So was würden Mütter halt machen. Kele und seine Mutter, die scheinens richtig gut miteinander zu haben.

«  Meine Mutter würde mich mit den folgenden Worten beschreiben: entschlossen, stur und liebevoll. Das hoffe ich zumindest. »

Seine Mutter gab ihm auch sein allerliebstes Geschenk, ein Kruzifix, das um seinen Hals hängt. «Ich bin zwar nicht religiös, aber wenn ich es trage, fühle ich mich mit ihr verbunden.»

Dann wechseln wird das Thema zu etwas, worüber er vielleicht (man weiss ja nie) nicht tagtäglich mit seiner Mutter spricht: Sex. Denn Sex ist für Kele Okereke die beste Erfindung auf Erden. Er mache unglaublich Spass, niemand werde dabei verletzt. Kurzum:

«  Sex ist meine liebste Beschäftigung neben der Musik. »

Kele Okereke weiss aber auch, was die dümmste Erfindung ist, zumindest aktuell. «‹Pokémon Go› ist nicht so mein Ding, obwohl es momentan ein Phänomen ist.» Er sei kürzlich in Wien gewesen und dort in einem Park spaziert. Hunderte von Menschen hätten nur in ihre Telefone gestarrt und nach Pokémons gesucht – obwohl fantastisches Wetter gewesen sei.

«  Es ist tragisch, dass man nicht geniessen kann, was direkt vor einem ist. »

Genau, Recht hat er. Mit offenen Augen durchs Leben laufen. Und den Leuten Komplimente für ihre Hemden machen.