Bromance! Diese Musikvideos zeigen Männer, die sich lieb haben

Harte Jungs, die untereinander keine Gefühle zeigen, sind sowas von 2005. «Bro-Love» wird heute gefeiert und gezeigt. Die Jungs in diesen fünf Videos geben einen Fick auf männliche Rollenklischees und haben keine Angst davor, auch körperliche Nähe zu zeigen.

Screenshot The Blaze - «Virile» Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Virile-The Blaze Screenshot The Blaze - «Virile» youtube

The Blaze «Virile»

Ein Raum, ein DJ-Set, zwei Jungs und ganz viel Liebe. «Virile» heisst auf französisch männlich. Der Clip des DJ-Duos The Blaze aus Paris zerstört auf subtile Art und Weise gekonnt die Stereotypen, die an diesem Wort hängen.

Ansiktet «Fyra våningar upp»

Der energetisch-stylische Clip des schwedischen R&B-Duos Ansiktet ist ein wahrer Bromance-Traum. Die beiden Jungs nehmen dich mit auf einen crazy Trip und scheuen sich nicht davor, sich auch beim Nacktbaden zu zeigen. Regie hat der erst 26-jährige Tim Erem geführt, der auch schon für erfolgreiche Musikvideos von MØ, Major Lazer, Rihanna und Tove Lo verantwortlich war.

Crimer «Brotherlove»

Im Song «Brotherlove» geht es eigentlich um die Liebe zwischen Geschwistern. Im dazugehörigen Video wird aber eine ungewöhnliche Beziehung zwischen zwei Männern gezeigt, bei der bis zum Schluss unklar bleibt, ob sie nur von freundschaftlicher Natur ist. Im Clip brilliert neben Crimer die Zürcher Drag Queen Milky Diamond.

Odd Beholder «Landscape Escape»

Für das Video von Odd Beholder aus Zürich sind die deutschen Filmemacher Andrea Grambow und Joscha Kirchnopf nach Osteuropa gereist. Das Resultat ist ein sensibles Portrait Jugendlicher in den Vorstädten von Azerbaijan.

Jungle «The Heat»

Die Neo-Funk-Band Jungle macht die besten Tanzvideos der Welt. «The Heat» ist dabei eine ganz besondere Perle. Den beiden Jungs auf Rollschuhen beim Tanzen zuzuschauen, macht einfach nur happy.

Bonus: Charli XCX - Boys

Wenn du noch nicht genug hast von süssen Jungs, gib dir unbedingt das neue Musikvideo «Boys» von Charli XCX.