Die schmutzigsten Gamer-Fantasien 2016

Wenn Pornhub aus dem Nähkästchen plaudert, dann kommen allerhand Daten ans Licht, denn: Was unsere Fantasie beflügelt, tippen wir ins Suchfeld ein. Und was dabei rauskommt, das ist dann doch etwas... Naja, speziell.

Videospielheldinnen und ihre Pornoebenbilder Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Spielen regt die Fantasie an... ... Und wie diese Fantasien so aussehen, verrät eine Pornoseite. SRF Collage

Videospiele sind zum Spielen da. Aber manche spielen auch weiter, wenn die Playstation längst aus ist. Videospiel-Charaktere sind nämlich beliebte Suchbegriffe auf Pornoseiten, wie auch die gerade veröffentlichte Pornhub Jahresstatistik wieder zeigt.

Ego-Shooter beflügelt die Fantasie

Vor allem das 2016 erschienene Spiel «Overwatch» scheint die Fantasie zu beflügeln. Ein knallbuntes, taktisches Spass-Schiessspiel mit dem Hauptfokus auf gutem Teamwork und 23 grossartig gestalteten Helden. Gut die Hälfte davon weiblicher Natur.

Anlass für Fantasien aller Art waren die Hauptdarstellerinnen von Anfang an und die Diskussion wurde schnell sexualisiert. Alles hat damit begonnen, dass sich ein Fan über die Pose von Tracer aufgeregt hat, weil diese ihr Hinterteil im Fokus hatte. Publisher Blizzard hat das Bild mittlerweile entfernen lassen, was aber nichts daran ändert, dass am Ende des Jahres Tracer auf Platz 2 der meist gesuchten Videospiel-Charaktere auf Pornhub war.

Die Evergreens

Ungeschlagen ist und bleibt aber Sexsymbol Nr. eins unter den Videospiel-Charakteren: Lara Croft. Seit mittlerweile 20 Jahren lässt die toughe, vollbusige Heldin viel Platz für erotische Fantasien.

Ebenfalls ganz weit vorne mit dabei Zelda. Nein, damit ist nicht der kleine grüne Junge gemeint, der heisst Link. Zelda ist die Prinzessin des Spiels und sieht so aus, wie man sich Prinzessinen nunmal vorstellt: Blondes langes Haar, Krone, pinkes schickes Kleid. Mehr muss man dazu wohl nicht mehr sagen.

Achtung, jetzt wird's richtig komisch

Screenshot Pornhub Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Pokémon Ash, der kleine Junge mit dem Poké-Ball und seine Freunde sorgen für wilde Fantasien... Screenshot Pornhub

Die Liste der Top-Ten-Suchanfragen wird komplettiert von drei Charakteren aus der Pokémon-Serie. 2016 erlebten die bunten Monster ein Comeback mit «Pokémon Go». Als «perfekte Fantasie» haben wir das Spiel schon im Sommer bezeichnet, damit haben wir aber offenbar nicht dasselbe gemeint wie viele Pornhub-Nutzer.

Virtuelle Porno Realitäten

Dass 2016 das Jahr der virtuellen Realität (VR) war, ging auch an der Pornoindustrie nicht spurlos vorbei. So startete Pornhub im April mit gerade einmal 30 Videos eine neue Kategorie, in der man sich Pornos mit Virtual-Reality-Brille in 360 Grad ansehen kann. Mittlerweile ist die Kategorie auf stattliche 1'800 Videos angewachsen.

Angeklickt werden die Videos vor allem von Männern, was mich als Frau kaum erstaunt. Denn natürlich habe ich im Zuge meines VR-Tests auch das ausprobiert und festgestellt, dass die allermeisten Videos aus der Egoperspektive eines Mannes gedreht wurden.