Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Let's Play Video «Immortals Fenyx Rising»: Das neue Zelda-Game von Ubisoft

Wenn schon abschreiben, dann immerhin vom Klassenbesten. Mit «Immortals Fenyx Rising» bringt Ubisoft am Donnerstag ein neues Spiel auf den Markt, das sich allerdings überhaupt nicht neu anfühlt. Denn es ist bis in die kleinsten Details von einem Nintendo-Klassiker kopiert.

«Immortals Fenyx Rising» ist eine ziemlich dreiste, aber eben auch eine ziemlich gute Kopie vom Nintendo Klassiker «Zelda: Breath of the Wild». Nicht nur, weil es auf weiten Strecken gleich aussieht, auch inhaltlich ist das neue Game von Ubisoft schlichtweg abgekupfert. Egal ob man Rätsel in Schreinen löst, mit seinem Pferd durch die märchenhafte Welt galoppiert oder gegen Monster kämpft, alles fühlt sich sehr vertraut an.

Stellt sich die Frage:

Warum wird hier so dreist kopiert?

Die Antwort darauf ist schnell gefunden. Einerseits, weil «Zelda: Breath of the Wild» als eines der besten Spiele aller Zeiten gehandelt wird. Andererseits, weil abschreiben in diesem Fall nicht verboten ist.

Eine Spielidee oder auch ein Spielgefühl kann man nicht schützen lassen, Namen hingegen schon. Darum heisst im «Immortals Fenyx Rising» einfach alles ein wenig anders, als das noch in «Zelda: Breath of the Wild» der Fall war.

Der Held kämpft in einer Schneelandschaft gegen einen Zyklopen und einen 3 Köpfigen Hund.
Legende: Nintendofans wird die Ähnlichkeit verblüffen: Das neue Ubisoft Game «Immortals Fenyx Rising» sieht nicht nur aus wie der Nintendo-Klassiker Zelda, es spielt sich auch so. Was eigentlich ein Kompliment ist. Ubisoft

Wir spielen also nicht als Link sondern als Fenyx, und helfen für einmal nicht Prinzessin Zelda, sondern den Göttern der griechischen Mythologie.

Und, wenn wir gerade schon bei Namen sind, die geändert werden müssen:

Karma is a Bitch

Ubisoft hat sich mit seinem frisch abgekupfertem Spiel «Immortals Fenyx Rising» bereits vor Release einiges an Ärger eingefahren. Allerdings (noch?) nicht von Nintendo, bei denen sie die Spielidee geklaut haben.

Wann gibt es mehr Zelda von Nintendo?

Textbox aufklappenTextbox zuklappen
Ein Blick über Hyrule, das Land in dem Link und Zelda zu Hause sind.
Legende:Ein Blick über Hyrule, das Land in dem Link und Zelda im Original zu Hause sind.Nintendo

Bereits im Juni 2019 hat Nintendo angekündigt, Link öffnet in einem neuen Fenster an einem Nachfolger von «Zelda: Breath of the Wild» zu arbeiten. Allerdings wurde dabei nie über ein mögliches Releasedatum gesprochen.

Insider gehen davon aus, dass man sich auf einen Nachfolger vom Original «Zelda» noch über ein Jahr gedulden muss. Die Rede ist von einem frühestmöglichen Release zum Weihnachtsgeschäft 2021.

Dafür meldete ein Energydrinkhersteller schon früh seine Bedenken an. Ursprünglich sollte das Spiel «Gods and Monsters» heissen, was eine ziemlich gute Beschreibung des Inhalts in zwei Worten gewesen wäre.

Dagegen hat der Konzern Monster Beverage Beschwerde wegen Verwechslungsgefahr eingereicht. Die Beschwerde wurde zwar offiziell abgelehnt, der Name wurde allerdings trotzdem geändert.

[«Immortals Fenyx Rising» erscheint am 3. Dezember auf allen gängigen Spieleplattformen und kostet rund 70 Franken]

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.