Gallus

Im Jahr 612 fiel ein Mönch beim Wandern in einem Ostschweizer Wald hin. Er nahm es als göttliches Zeichen - und gründete an dieser Stelle ein Kloster. Der Mönch hiess Gallus, und die Einwohner des Bistums und der nach ihm benannten Stadt St. Gallen feiern am 16. Oktober seinen Namenstag.

Autor/in: Raphael Zehnder