«10vor10»-Sommerserie: Expedition in die bedrohte Arktis

Nicht nur Europa ächzt unter der Hitzewelle, auch die Arktis schwitzt. Ein schweizerisch-japanisches Expeditionsteam erforscht den Klimawandel in Grönland. «10vor10» hat die Wissenschaftler ins Eis begleitet. Die Reise gerät zur Zitterpartie. Expeditions-Material verschwindet, Experimente scheitern.

Gletscherbild mit Serientitel Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «10vor10»-Sommerserie: Expedition in die bedrohte Arktis. SRF

27. - 31. Juli 2015

    • Erschwerte Reise in die Arktis

      Die «10vor10»-Sommerserie begleitet ein schweizerisch-japanisches Expeditionsteam in die Arktis. Doch schon bei der Hinreise wird das Projekt zur Zitterpartie: Expeditions-Material verschwindet scheinbar spurlos.

      6:51 min, aus 10vor10 vom 27.7.2015

    • Eisbären und dicker Nebel

      Im zweiten Teil der «10vor10»-Sommerserie «Expedition in die bedrohte Arktis» muss sich das Forscherteam gegen hungrige Eisbären wappnen – indem sie im Supermarkt Gewehre kaufen. Und dann zieht auch noch dicker Nebel auf.

      6:25 min, aus 10vor10 vom 28.7.2015

    • Forschen auf dem Gletscher

      Wie findet man heraus, wie schnell ein Gletscher schmilzt? Die Antwort liefert der dritte Teil der «10vor10»-Sommerserie. Die Forscher sind direkt an der Gletscher-Front im Einsatz – dort, wo das Eis jederzeit in den Ozean wegbrechen kann.

      6:47 min, aus 10vor10 vom 29.7.2015

    • Das Leben im Grönland-Camp

      Im vierten Teil der «10vor10»-Sommerserie zeigt unser Reporter den Alltag im Forschungscamp auf Grönland. Glaziologie ist definitiv kein Gebiet für Warmduscher.

      4:49 min, aus 10vor10 vom 30.7.2015

    • Drohne in Grönland

      Im letzten Teil der «10vor10»-Sommerserie dreht sich alles um eine Drohne. Die Herausforderung, das fliegende Objekt steigen zu lassen, ist gross. Denn nahe am Nordpol droht das GPS zu versagen und die Drohne abzustürzen.

      7:18 min, aus 10vor10 vom 31.7.2015