«10vor10» vom 28.6.2017

Beiträge

  • Bundesrat will Abstriche beim Prämienrabatt

    Je höher die gewählte Franchise, desto mehr Rabatt erhält man bei der Krankenkassenprämie. Auf diese Weise konnten bisher Leute, die wenig zum Arzt gingen, Geld sparen. Doch geht es nach dem Bundesrat, soll dieser Rabatt künftig weniger hoch ausfallen.

  • Bundesrat verschiebt Entscheid zu Europapolitik

    Bundesrat Didier Burkhalter hat über die zukünftige Europapolitik der Schweiz informiert. Ein Entscheid ist nicht gefallen – dieser wird auf den Herbst verschoben.

  • Personalisierte Werbung durch Gesichtserkennung

    Wer im Internet surft, wird unweigerlich mit personalisierter Werbung konfrontiert; die Anzeigen werden individuell angepasst. Künftig soll das auch in der Aussenwelt möglich sein: Durch Gesichtserkennung können Bildschirme je nach dem unterschiedliche Werbung anzeigen. Doch die Technologie stösst auch auf Kritik.

  • Kontroverse um elektrische Fähren auf dem Bodensee

    Künftig sollen auf dem Bodensee die Fähren zwischen Romanshorn und Friedrichshafen im Halbstundentakt verkehren. Auf Schweizer Seite wünscht man sich dazu elektrische Fähren. Doch von Deutschland gibt es Widerstand gegen das Pionierprojekt.

  • Wie Nestlé seine Kakaoplantagen effizienter machen will

    Der weltweite Hunger auf Schoggi wächst Jahr für Jahr. Um die riesige Nachfrage zu befriedigen, versucht die indonesische Regierung gemeinsam mit Schweizer Unternehmen und einer Stiftung die Kakaoplantagen so effizient wie möglich zu machen. Es geht um den Nachschub für eine 120-Milliarden-Industrie.

  • Newsflash

    Venezuela: Maduro wittert nach Angriff Putsch +++ Hochwasser sorgt für Schäden im Tessin

  • Julian Sartorius – Die Natur ist sein Instrument

    Der Berner Schlagzeuger Julian Sartorius hat für einmal das Tonstudio und sein Schlagzeug zurückgelassen und sich zu einer Wanderung quer durch die Schweiz aufgemacht. Aus den Tönen, die er unterwegs gefunden hat, ist nun eine neue Platte entstanden.