«Am Seil» von Erich Hackl

  • Sonntag, 9. September 2018, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 9. September 2018, 11:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 9. September 2018, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Eine «Heldengeschichte» nennt Erich Hackl sein Buch «Am Seil». Er vergegenwärtigt darin die authentische Geschichte eines Handwerkers, der jahrelang zwei Jüdinnen versteckt und damit vor der Deportation in ein deutsches Vernichtungslager bewahrt hat. Eine beeindruckende Erzählung über Zivilcourage.

Portrait von Erich Hackl
Bildlegende: @Maurice Haas Diogenes-Verlag

Der österreichische Autor Erich Hackl stützt sich in seinem neuen Buch «Am Seil» auf die Erinnerungen der Ärztin Lucia Heilman. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, dafür zu sorgen, dass ihr Retter Reinhold Duschka (1900-1993) endlich angemessen gewürdigt wird. Sie überlebte als Kind, zusammen mit ihrer Mutter, den Holocaust nur, weil der Kunsthandwerker und leidenschaftliche Bergsteiger sie bei sich aufgenommen und während der Nazi-Diktatur in seinem Atelier in Wien versteckt hat. Spannend ist der Fall deshalb, weil Duschka nicht aus klar politischen oder religiösen Motiven handelte und sich nach dem Krieg lange weigerte, für seine Tat geehrt zu werden. Wie immer erweist sich Erich Hackl als meisterhaft diskreter und doch präziser Chronist von Ereignissen, die noch lange nicht vergangen sind.

Buchhinweis:
Erich Hackl. Am Seil. Diogenes, 2018.

Autor/in: Julian Schütt