«Der Russe ist einer, der Birken liebt» von Olga Grjasnowa

Der deutsch geschriebene Romanerstling der 27jährigen Olga Grjasnowa, ist eine faszinierende und reife Talentprobe. «Der Russe ist einer, der Birken liebt» ist eine fesselnde Geschichte von Liebe und Tod, Emigration und Entwurzelung.

Im Mittelpunkt steht eine ebenso eigensinnig starke wie verletzliche junge Frau, die in Aserbeidschan, Deutschland, Israel und Palästina Normalität und Wahnwitz einer Grenzgänger-Existenz durchlebt.

Olga Grjasnowa wurde geboren in Baku, Aserbeidschan und ist  Absolventin des Leipziger Literatur-Instituts. Sie lebt heute in Berlin, wo Hans Ulrich Probst sie zum Gespräch getroffen hat.

Moderation: Hans Ulrich Probst