«Moralische Unordnung» von Margaret Atwood

Margaret Atwood ist die Leaderin der kanadischen Gegenwartsliteratur und zwar in allen Gattungen. Ihr jüngstes Werk «Moralische Unordnung» ist ein Erzählungsband im Tarnkleid eines Romans.

Es ist eine in flunkernde Poesie gehüllte Lebensgeschichte einer Frau, die sich mehr Steine als nötig in ihren Lebensweg legt. Möglicherweise ist es eine verkappte Autobiographie, die aber in der Schwebe hält, wo Atwood in dem virtuosen und reizvollen Spiel steht.