«Rabenliebe» - Ein Kinderschicksal in der DDR

  • Sonntag, 22. August 2010, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 22. August 2010, 11:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 28. August 2010, 20:00 Uhr, DRS 2

Mit einem Auszug aus Rabenliebe gewann Peter Wawerzinek den Ingeborg-Bachmann-Preis dieses Jahres - und den Publikumspreis gleich dazu. Der Roman erzählt in einer sehr eigenen, bildkräftigen Sprache von den Nöten eines Kindes, das von seinen Eltern in der DDR zurückgelassen wurde.

Im Waisenhaus wird er als zurückgeblieben eingestuft und von anderen wegen seiner Magerkeit als «Weberknecht» gehänselt. «Es schneit ins Wageninnere meiner Kindheitslimousine hinein. Schnee fällt innen wie aussen. Mein Leben kennt keine andere Jahreszeit als den Winter», heisst es in dem erschütternden Text, der autobiografisch geprägt ist.

Peter Wawerzinek, Autor, Journalist, Performer und Stegreifpoet, 1954 in der DDR geboren, verbrachte zehn Jahre in staatlichen Kinderheimen, bis er von einem Lehrerehepaar adoptiert wurde.