«Wo wart ihr, als die Finsternis hereinbrach?» von Mario Levi

Die Wehmut ist das grosse Thema im neuen Roman des türkischen Schriftstellers Mario Levi. Sie begleitet seinen Protagonisten Izak, der sich nach 30 Jahren auf die Suche nach seinen Jugendfreunden macht.

Die Wehmut dominiert die Vorbereitungen für die Wiederaufnahme eines Theaterstücks über Istanbul, das Izak und sein Jugendfreund in den 70er-Jahren gemeinsam verfasst hatten. Und sie mischt sich in die Rückschau der sechs Freunde auf ihr bisheriges Leben.

Der Humor fehlt in Levis Geschichte über eine revolutionäre Jugend jedoch nicht. Warum er manchmal bitter ist, erzählt der Autor im Gespräch.

Autor/in: Ina Boesch