Apfelbutter – Brotaufstrich mit langer Tradition

Konfitüre oder Honig als Brotaufstrich ist der Klassiker. Warum aber nicht einmal etwas anderes auf das Frühstücksbrot schmieren. Wie wäre es mit Apfelbutter?

Einmachgläscher mit Apfelbutter
Bildlegende: Apfelbutter hat im Rheinland Tradition. Betty Bossi

Apfelbutter ist ein Brotaufstrich mit langer Tradition. Ursprünglich stammt er aus dem deutschen Rheinland.

Äpfel wurden in einem riesigen Kupfertopf im Freien so lange gekocht, bis der Zucker caramelisierte und eine «butterige» Konsistenz entstand. Apfelbutter schmeckt nicht nur auf dem Brot – er passt auch gut zu Käse.

Redaktion: Katharina Schlup