Cremeschnitten

Die Cremeschnitte ist typisch schweizerisches Gebäck, das hierzulande in jeder Konditorei zu finden ist. Doch nicht nur in der Konditorei, sondern auch in der heimischen Backstube lässt sich die feine cremige Schnitte gut zubereiten.

Cremeschnitte auf Teller
Bildlegende: Cremeschnitten kann man auch gut selber machen. Betty Bossi

So geht's

Blätterteig flach backen, mit einer feinen luftigen Vanillecreme schichten und mit einer Glasur aus Puderzucker glasieren und fertig ist der geschichtete Klassiker. Damit sich die Schnitten nach dem Zusammenbauen auch gut scheiden lassen, kann man die Deckel zuerst schneiden, bevor man sie auf die Creme setzt.

Autor/in: Claudia Boutellier