Fleischlos grillieren

Wer die Wahl hat zwischen einem goldbraun gebratenen Steak und einer doch eher bleichen Tofu-Schnitte, der kommt schnell in die Versuchung, nach dem Fleisch zu greifen. Doch auch Fleisch-Ersatzprodukte können Grillfreunde verzücken: Wichtig sind rassige Marinaden und schmackhafte Beilagen.

Tofu- oder Quornprodukte auf dem Grill brauchen für einen guten Geschmack oft eine rassige Marinade.
Bildlegende: Tofu- oder Quornprodukte auf dem Grill brauchen für einen guten Geschmack oft eine rassige Marinade. colourbox

Schweizerinnen und Schweizer essen oft mehr Fleisch als die empfohlene Maximalmenge von 120 Gramm pro Tag. Als Alternative dienen Fleischersatzprodukten wie Tofu, Quorn oder Grillkäse auch über dem Feuer.

Da es Fleischersatzprodukten oft an Aromen fehlt, empfiehlt es sich, diese kräftig zu marinieren, mindestens zwei Stunden stehen zu lassen oder bereits geräucherten Tofu zu verwenden. Mit Frischkäse gefüllte Tomaten runden als Beilage Fleischersatzgerichte auf dem Grill wunderbar ab.

Fleischersatzprodukte enthalten genügend gute Eiweisse. Es gibt jedoch Produkte, die zu viel Salz und Fett oder gehärtetes Pflanzenfett enthalten welches sich ungünstig auf die Cholesterinwerte auswirkt. Aufpassen sollte man deshalb bei bereits verarbeiteten Tofu- und Quornprodukten wie Würsten oder Nuggets.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Christine Schulthess