«Mein Lieblingsrezept»: Blumenkohl-Salat von Dani Fohrler

Wenn unser Moderator Dani Fohrler für Freunde oder Familie kocht, dann wird nicht nur gut gekocht, sondern auch hübsch aufgedeckt. Sein Lieblingsrezept: hübsch angerichteter roher Blumenkohl-Salat mit feinen Brot-Croûtons. Das Rezept finden Sie unten – und auch Sie können uns Ihr Rezept schicken.

Dani Fohrler im Porträt.
Bildlegende: Dani Fohrler kocht für seine Gäste gerne einen rohen Blumenkohl-Salat. SRF

«Das Auge isst halt eben mit», sagt Dani Fohler. Deshalb nimmt er sich insbesondere zum Anrichten und Garnieren seines Lieblingsrezepts richtig viel Zeit.

Das Original-Rezept des rohen Blumenkohl-Salats mit Brot-Croûtons kommt übrigens vom Schweizer Spitzenkoch Daniel Humm, der in New-York seit Jahren sehr erfolgreich kocht.

Und keine Angst von wegen Spitzenkoch und so: Dani Fohrlers Blumenkohl-Salat ist einfach. Da könne man gar nichts falsch machen, sagt Fohrler, der sein Lieblingsrezept oft und gerne seinen Gästen auftischt.

Und so gelingt der Blumenkohl-Salat von SRF1-Moderator Dani Fohrler:

  • Nehmen Sie sich genug Zeit dafür. Der Blumenkohl-Salat lässt sich gut vorbereiten. Nur das Anrichten braucht etwas Konzentration und Hingabe. 
  • Bereiten Sie mehr Croûtons zu als nötig. Diese schmecken nämlich so gut, dass man sie auch am Tag darauf noch gerne isst, etwa zusammen mit einem Salat oder in einer feinen Suppe.

Schicken Sie uns Ihr «Lieblingsrezept»

Sind auch Sie ein passionierter Hobbykoch oder eine passionierte Hobbyköchin? Und möchten Sie Ihr Lieblingsrezept mit uns teilen? Dann machen Sie doch mit bei unserer neuen Koch-Serie «So kocht die Schweiz – Mein Lieblingsrezept» und schicken Sie uns Ihr Rezept. Zum Formular.

Mehr Infos zur neuen Rubrik hier.

Redaktion: Maja Brunner