Piadina, Tatsch oder Kantine? Mittagspause in der Schweiz

Unser Churer Kollege Toni Poltera steht am Mittag manchmal auch daheim am Herd. Stéphane Gabioud ist ein regelmässiger Kantinengänger im Radiostudio Lausanne. Und Davide Gagliardi verrät uns, was eine Piadina ist.

Toni Poltera (l.) und Davide Gagliardi (m.) brauchen für Tatsch und Piadina praktisch die gleichen Zutaten.
Bildlegende: Toni Poltera (l.) und Davide Gagliardi (m.) brauchen für Tatsch und Piadina praktisch die gleichen Zutaten. SRF

Wie verbringt man eigentlich die Mittagspause in Graubünden, im Tessin und in der Romandie? Stimmt es, dass man sich in der Westschweiz schon am späten Vormittag mit einem Glas Wein darauf einstimmt?


«À point» will wissen, was in den anderen Sprachregionen ins Glas und auf den Teller kommt und nimmt auch ein paar Klischees genauer unter die Lupe.

Redaktion: Anita Richner