Poke Cakes

Poke Cake ist zwar den Gourmets in der Schweiz schon länger ein Begriff, aber so richtig durchgesetzt hat er sich in den heimischen Backstuben noch nicht. Oder vielleicht doch?

Kuchen auf Blech
Bildlegende: Der Begriff "poke" bedeutet so viel wie "stochern". Betty Bossi

Denn der berühmteste Poke Cake der Schweiz ist seit rund 46 Jahren Pflichtprogramm auf so manchen Geburtstagen, Dessertbuffets, Grillfesten und Kaffekränzchen.

1973 veröffentlichte Betty Bossi mit dem ersten Backbuch auch das erste Poke Cake Rezept – den getränkten Zitronencake. Der Begriff «poke» stammt vom englischen Begriff «to poke», was so viel bedeutet wie «stochern». Der Kuchen wird mit einem Spiesschen oder Kellenstiel mehrmals eingestochen und mit einer Flüssigkeit getränkt oder mit einer dickflüssigen Masse bestrichen, so dass die Löcher mit der Masse gefüllt werden.

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Claudia Boutellier