Wie kann Kichererbsenmehl verwendet werden?

Kichererbsenmehl ist in vielen Ländern Teil von Nationalgerichten. Die Farinata, ein traditioneller dünner Fladen aus Ligurien, Italien beispielsweise, oder auch die Karanteta aus Algerien wird mit Kichererbsenmehl zubereitet.

Mediterrane Rezepte

Die Farinata können Sie auch in anderen Regionen rund ums Mittelmeer antreffen, in Südfrankreich zum Beispiel wird er Socca oder Cade genannt. Kichererbsenmehl kann für Crêpes, Fladen oder Spätzli verwendet werden. Auch ist es möglich, mit Kichererbsenmehl eine Art Tofu selber ohne grossen Aufwand zu machen.

  • Aus den getrockneten, nicht gerösteten Kichererbsen wird ein leicht nussiges und gelb bis beigefarbiges Mehl fein gemahlen.
  • Das Kichererbsenmehl ist glutenfrei und heute sehr gut bei den Grossverteilern erhältlich. Es liefert viele wertvolle pflanzliche Proteine und Mineralstoffe.
  • Kichererbsenmehl bindet sehr gut und kann sogar als Ei-Ersatz für das Formen von eifreien Gemüse-Tätschli eingesetzt werden.

Moderation: Sandra Schiess, Redaktion: Bettina Bernhardsgrütter