Schweizer Hitparade vom 21. Dezember 1971

Mireille Mathieu, die grosse französische Sängerin, war auch «Spatz von Avignon» oder «Demoiselle d'Avignon» bekannt.

Mireille Mathieu belegte am 21. Dezember 1971 mit dem Lied «Akropolis adieu» Platz 1 der Schweizer Hitparade. Es war ihr gösster Hit in der Schweiz. «La dernière valse» und «La Paloma ade» brachten es jeweils «nur» auf den 3. Platz. Sie war in den 60er und 70er Jahren nicht die einzige, die Griechenland in ihren Songs zum Thema machte.

Mireille Mathieu stammte aus ärmlichen Verhältnissen und begann schon als Kind zu singen. Sie gewann verschiedene Gesangswettbewerbe in und um die Kleinstadt Avignon, wo sie herkommt.  

Im November 1965 hatte sie einen Auftritt beim französischen TV-Sender Tele Dimanche. Sie wird noch im Studio von Johnny Stark, dem Manager des französischen Superstars Johnny Hallyday, angesprochen. Und zwar mit den folgenden Worten: «Kleines Fräulein, wollen Sie, dass ich mich um Sie kümmere?» Es war der Beginn einer grossen Karriere.

Gespielte Musik

Autor/in: Dano Tamásy und Ralph Wicki, Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Dano Tamásy