Schweizer Hitparade vom 8. Dezember 1985

Während 20 Jahren war die norwegische Popgruppe A-Ha sehr erfolgreich in der Popmusik. Nachdem sie 1984 den Vertrag bei EMI unterschrieben, veröffentlichten sie 1985 die Single «Take On Me». Der Song erreichte Platz 3 als Höchstposition - eine erfolgreiche Zangengeburt.

Die A-Ha-Musiker Pal, Magne und Morten sind Schulfreunde und komponieren ab 1977 für ihre Band eigene Songs. Unter anderem auch «Lesson One», das 1982 nach verschiedenen Abänderungen zu «Take On Me» mutiert.

Doch die fertig produzierte Single wird ein Ladenhüter. Band und Plattenfirma sind trotzdem sicher, dass der Song Megapotenzial hat. Vor allem der von Morton Harket teils mit Falsettstimme gesungene Refrain ist extrem eingängig.

In einem zweiten Versuch nehmen sie mit Starproduzent Alan Tarney den Titel nochmals neu auf. Jetzt allerdings frischer und mit mehr Energie. Aber auch diese Version floppt.

Mit einem hochmodernen Video aus realen Filmaufnahmen und Comic-Strips kommt schliesslich doch noch Bewegung in die Sache. Der Clip läuft im neu gegründeten Musiksender MTV rauf und runter - mit Erfolg: «Take On Me» wird zum grössten Pophit der 1980er-Jahre.

Gespielte Musik

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Roli Lüthi