Daniela Krien – Die Liebe im Ernstfall

Die Liebe. Ein uraltes Thema. Und trotzdem wird sie immer wieder neu beschrieben. Daniela Krien stellt sich in «Die Liebe im Ernstfall» die Frage, warum in unserer Zeit so viele Beziehungen scheitern. Und warum es so schwierig ist, so etwas wie Kontinuität zu erleben.

Daniela Krien blickt in die Kamera
Bildlegende: Die Autorin Daniela Krien (Bild: Maurice Haas / Diogenes)

Sie heissen Paula, Judith, Brida, Malika und Jorinde. Sie alle leben ihre Beziehungen, sie alle werden von Ernstfällen geprüft. Wofür entscheiden sie sich? Und wogegen? Daniela Krien schafft in ihrem neuen Roman nicht nur ein genaues und einfühlsames Buch über die Liebe in Zeiten grenzenloser Möglichkeiten, sondern auch ein Porträt jener Generation, die als Kind den Mauerfall erlebt hat und nun erkennt, dass auch die Freiheit einen Zwang hat: den Zwang zu wählen. Michael Luisier hat Daniela Krien in Leipzig getroffen und stellt ihren neuen Roman vor.

Buchhinweis:
Daniela Krien. Die Liebe im Ernstfall. Diogenes, 2019.

Autor/in: Michael Luisier