Das Gift in Frauenfreundschaften

Die Engländerin Claire Douglas gehört zur neuen Generation von Thrillerautorinnen: Ihr Markenzeichen sind Intrigen unter Frauen. Ein dankbarer Stoff: denn wenn enge Freundinnen plötzlich zu Feindinnen werden, schrecken sie vor nichts mehr zurück. Die ideale Sommerlektüre!

Die Autorin Claire Douglas blickt in die Kamera
Bildlegende: Der englische Shootingstar Claire Douglas (Bild: Paolo Ferla)

Claire Douglas scheint sich im Repertoire weiblicher Gemeinheiten bestens auszukennen: Hinter der schönen Fassade von Zuneigung und Solidarität tun sich plötzlich Abgründe auf. Aus diesem Grundmuster entwickelt die Autorin ihre raffinierten Bestseller.
Luzia Stettler hat Claire Douglas in ihrem Haus in Bath besucht und viel über die Hintergründe ihres Schreibens erfahren.

Im Roman «Missing» verschwindet Sophie 1996 spurlos vom Pier. 18 Jahre später werden Überreste einer weiblichen Leiche angeschwemmt – und die damalige Freundin Frankie wird aufgeboten, bei der Identifizierung zu helfen. Die Rückkehr ins provinzielle Seebad wird gleichsam zur Reise in die Vergangenheit – mit überraschendem Ausgang.

Im Roman «Still Alive» entscheiden sich Libby und Jamie spontan für einen Haustausch: Im Internet haben sie eine wunderbare Villa in Cornwall entdeckt; der ideale Ort für eine Verschnaufpause. Das Paar aus Südengland zieht derweil in ihre Wohnung in Bath. Doch plötzlich passieren unheimliche Dinge: und eine Ahnung beschleicht Libby, dass sie in eine Falle gelockt worden ist ..

Buchhinweise:
Claire Douglas. Missing - Niemand sagt die ganze Wahrheit. Penguin Verlag.
Claire Douglas. Still Alive - Sie weiss, wo sie Dich findet. Penguin Verlag.

Autor/in: Luzia Stettler