Monolog-Dialog mit Emmanuel Pahud

Eine Flöte, sonst nichts. Emmanuel Pahud spielt auf seinem neuen Album Georg Philipp Telemanns Sonaten für Flöte solo – im Dialog mit Solo-Flötenstücken der Moderne. Wir wandeln die Idee etwas ab und stellen in der CH-Musik sechs dieser Solo-Stücke in einen Dialog mit Orchester- und Ensemblewerken.

Symbol auf Rot
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Georg Philipp Telemann: Fantasie für Flöte solo Nr. 1 A-Dur
Emmanuel Pahud, Flöte

Antonio Vivaldi: Konzert für 2 Violinen und Orchester a-Moll RV 522
Daniel Hope und Simos Papanas, Violine
Kammerorchester Basel
Leitung: Daniel Hope

Georg Philipp Telemann: Fantasie für Flöte solo Nr. 10 fis-Moll
Emmanuel Pahud, Flöte

Georg Friedrich Händel: Arie «Se pietà di me non senti» aus der Oper «Giulio Cesare in Egitto»
Regula Mühlemann, Sopran
La Folia Barockorchester
Leitung: Robin Peter Müller

Georg Philipp Telemann: Fantasie für Flöte solo Nr. 7 D-Dur
Emmanuel Pahud, Flöte

Carl Philipp Emanuel Bach: Klavierkonzert G-Dur Wq 43/5
Sebastian Knauer, Klavier
Zürcher Kammerorchester
Leitung: Willi Zimmermann

Arthur Honegger: Danse de la chèvre für Flöte solo
Emmanuel Pahud, Flöte

Arthur Honegger: Pastorale d'été. Sinfonische Dichtung
Tonhalle-Orchester Zürich
Leitung: David Zinman

Luciano Berio: Sequenza I für Flöte solo
Emmanuel Pahud, Flöte

Wolfgang Rihm: Sotto voce Nr. 2. Capriccio für Klavier und kleines Orchester
Nicolas Hodges, Klavier
Luzerner Sinfonieorchester
Leitung: John Axelrod

Jörg Widmann: Petite Suite für Flöte solo
Emmanuel Pahud, Flöte

Claude Debussy: Petite suite
Feininger Trio

Redaktion: David Schwarb