Ein Blick nach Portugal mit Paloma Brabetz

Seit zehn Jahren lebt Paloma Brabetz zusammen mit ihrer Familie im Norden Portugals. In einem kleinen Ort am Meer, südlich der Stadt Porto gelegen.

Für die gebürtige Tessinerin, die während ihrer Studienzeit die Länder Südamerikas bereiste, ist Portugal mit seiner bewegten Geschichte eine spannende Herausforderung.

Portugal ist seit 1989 Mitglied der Europäischen Gemeinschaft und erlebte dadurch einen wirtschaftlichen Aufschwung. Heute, neun Jahre nach der Einführung des Euro, sieht die Situation wieder anders aus. Es braucht enorme Sparmassnahmen, um das Land über Wasser zu halten.

Das kleine Land am Atlantik wird durch den Fluss Tejo in zwei Regionen geteilt: In den gebirgigen Norden, mit Berggipfeln die knapp 2000 Meter erreichen und den flachen Süden, geprägt von weitläufigen Hochebenen. Ueber 800 Kilometer Küste säumen das Land.

Gespielte Musik

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Simone Meier