Eliane und Dimitri Apostolou auf Samos

Eliane Apostolou-Hostettler lebt seit 25 Jahren auf der griechischen Insel Samos. Sie und ihr Mann produzieren Olivenöl und vermieten Zimmer an Touristen. Die Insel ist bekannt für ihre Schönheit, hat aber zwei Gesichter: Sie ist aktuell auch Zufluchtsort für tausende von Flüchtlingen.

Eliane und Dimitri Apostolou sitzen in der Hängematte vor ihrem Haus.
Bildlegende: Eliane Apostolou-Hostettler engagiert sich für Menschen in Not. zVg

Als die ersten Flüchtlinge nach Samos kamen, half Eliane Apostolou-Hostettler an vorderster Front. Doch nicht nur das. Die 56-jährige Bernerin setzt sich für Griechen ein, die wegen der schlechten wirtschaftlichen Lage dringend Hilfe brauchen: «Ich rede mit den Behörden, dass sie griechische Familien unterstützen, die am Existenzminimum leben.» Eliane Apostolou-Hostettler ist eine Frau, die Worte in Taten umsetzt. Nach dem verheerenden Waldbrand im Jahr 2000 hat sie kurzerhand mit anderen eine freiwillige Feuerwehr gegründet.

Gespielte Musik

Moderation: Priska Plump, Redaktion: Pascale Folke