Juliette Kaltenrieder produziert Bio-Datteln in der «Bahariya»-Oase

In Ägypten ist es eine Herausforderung, sich zu verwirklichen und immer wieder neu zu erfinden. Juliette Kaltenrieder Farag hat es geschafft. Sie lebt in der «Bahariya»-Oase, rund 400 Kilometer südwestlich von Kairo. Dort betreibt sie mit ihrem Mann einen Landwirtschaftsbetrieb.

Juliette Kaltenrieder vor ihrem Land
Bildlegende: Juliette Kaltenrieder produziert Bio-Datteln in der Bahariya Oase ZVG Juliette Kaltenrieder

Ägypten hat Juliette Kaltenrieder schon immer fasziniert. Im Gymnasium lernt die 35-Jährige Hebräisch und nebenbei auch Arabisch. Mittlerweile lebt die Geografin aus Herrenschwanden (BE) seit über zehn Jahren in Ägypten.

Produzentin von Bio-Produkten

Ihr Mann besitzt ein Stück Land in der bekannten «Bahariya»-Oase. Seit ein paar Jahren betreibt das Paar einen kleinen Landwirtschaftsbetrieb. Juliette Kaltenrieder ist stolz auf ihre Erzeugnisse: «Wir produzieren unter anderem getrocknete und gepresste Datteln, Dattel-Truffes, eingelegte Oliven oder Hibiskuskonfitüre.» Kontakte in der Schweiz pflegt Juliette Kaltenrieder Farag bis heute rege: «Ich treffe meine Freunde regelmässig in der Schweiz. Es ist wichtig, auch die ursprüngliche Heimat im Herzen zu tragen.»

Gespielte Musik

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Pascale Folke