Pater Robert Hotz - ein Herz für Lemberg

Seit mehr als 20 Jahren setzt sich der 77-jährige Jesuitenpater mit seiner Hilfsaktion Westukraine in Lemberg und der ganzen Ukraine ein.

Besonders am Herzen liegen ihm die «Liquidatoren», welche bei der Reaktorkatastrophe im nur wenige hundert Kilometer entfernten Tschernobyl als Helfer und Aufräumer im Einsatz waren. Er ist der Meinung, dass gerade diese Menschen für uns alle im Einsatz waren.

Mehr als die Hälfte des Jahres lebt der pensionierte Osteuropakorrespondent in Lemberg (russisch Lviv), einer der Austragungsorte der Euro12. Für ihn ist die Euro ein Flop. Lemberg verfüge - Euro sei Dank - über einen viel zu grossen Flughafen und viel zu grosse Stadien. Klar seien Prachtstrassen renoviert worden, aber für ihn sei Hilfe an ganz anderen Orten nötig.

Gespielte Musik

Moderation: Riccarda Trepp, Redaktion: Regula Zehnder