Peter Näf – auf der Osterinsel den Lebensmittelpunkt gefunden

Früher war Peter Näf (55) ein rastloser Reiseleiter und Flight Attendant. Auf einem Südamerikaflug landete er einmal auf der chilenischen Osterinsel, mitten im Pazifik. Dort lernte er seine heutige Frau Tiare kennen, eine Einheimische.

Peter Näf mit seiner Frau Tiare und den beiden Kindern Leonor und Anabel.
Bildlegende: Peter Näf hat sein Glück auf der Osterinsel gefunden. zvg.

Die Osterinsel ist klein. Es leben weniger als zehntausend Menschen dort. Der Fokus im Alltag liegt auf der Familie. Zusammen mit der Verwandtschaft seiner Frau hatte Peter Näf ein Haus und drei Bungalows gebaut. «Heute bin ich Bauprofi», schmunzelt Peter Näf. Zusammen mit seiner Frau Tiare betreibt er das Bed & Breakfast 'Hareswiss'.

«Meine Integration auf der Insel ist gelungen», bilanziert Peter Näf. Das sei auch nötig: «Wenn die Einheimischen dich nicht akzeptieren, hast du keine Chance.»

Gespielte Musik

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Jürg Oehninger